Startseite » Privat: Blog » Weitermalen vs. Selbstmalen vs. Ausmalen

Weitermalen vs. Selbstmalen vs. Ausmalen

Wie war es bei dir in der Schule? Mochtest du das Ausmalen?

Ich hab es nicht gerade gemocht – frage ich meinen Mann, er hat es gehasst! In meiner Schulzeit (Einschulung 1993) war das ewige Ausmalen der Renner schlechthin. Aber warum eigentlich? Warum lässt man Kinder nicht selbst malen? und was bedeutet weitermalen?

Das Ausmalen

Ausmalen ist nicht allgemein zu verteufeln, es macht wirklich Sinn dass ein Kind ausmalen kann. Es bedeutet nämlich dass es in den vorgegebenen Linien mit seinem Stift bleiben kann. Man kann daran gut erkennen wie weit ein Kind in seiner Auge-Hand-Koordination und Feinmotorik ist. (Wichtig für das Schreiben in Zeilen) Oder auch wie es seine Umwelt bereits wahrnimmt. Malt es den Apfel Rot und das Laub grün, so weiß man z.B. dass es seine Umwelt schon sehr genau wahrnimmt und auch wiedergeben kann.

Kind malt Bild aus

Was allerdings das Ausmalen nicht fördert (bzw. nur sehr wenig) ist das Kind als Individuum, mit seiner eigenen Persönlichkeit und seinen eigenen Bedürfnissen. So fördert das sture Ausmalen auch keine Fantasie, die alleinige Wahl der Farben bedeutet nicht unbedingt eine reichhaltige Fantasie.

Anders ist es da beim Selbstmalen.

Das Selbstmalen

Ein weißes Blatt und ganz viele verschiedene Farben. Mehr braucht es nicht und schon ist man – Schwubs – in einer anderen Welt. Das beste daran es ist deine Welt, sie entsteht in deinem Kopf!

Klingt herrlich oder? Das ist es auch! Hat das ein Kind erst mal begriffen, gibt es fast kein künstlerisches Halten mehr. Das Malen (Das FREIE ungezwungene Malen) machen eigentlich alle (kleinen) Kinder gerne. Und es ist im Gegensatz zum Ausmalen an keine Linien und Grenzen gebunden. Das Material ist die einzige natürliche Grenze, und diese wird viel leichter akzeptiert.

Kind bemalt Beine

Das Selbstmalen unterstützt dein Kind in so vielen Bereichen. Es fördert das logische Denken (Grundlage für die Mathematik), die Fantasie (Grundlage für das Leben), die Kreativität, die Auge-Hand-Koordination, die Feinmotorik und die Freude am Tun (intrinsische Motivation).

Und dann gibt es noch eine Mischung aus beidem.

Das Weitermalen

In meiner pädagogischen Arbeit habe ich immer wieder gute Erfahrungen mit dem Weitermalen gemacht. Es gibt dazu einige Kritzelbücher (leider sind sie immer noch eher selten zu finden).

Das Weitermalen vereint beide oben genannten Bereiche. Dein Kind kann sich im Ausmalen üben, aber auch selbst das Bild nach seiner Fantasie gestalten.

“Ich weiß nicht was ich malen soll!”

Kind malt Weitermalbild an

Solche Sätze hört man immer mal wieder. Dein Kind hat Lust zu malen, aber die Fantasie wird blockiert (Tipps zur Ideenfindung findest du in diesem Blogbeitrag –>). Hier können Weitermalbilder ein Fantasieöffner sein. Sie geben nur einen Teil des Bildes vor. Zum Beispiel ist auf einem der Bilder im Freebie eine Blumenwiese ohne Blumenköpfe. Die Stängel können ausgemalt werden, die Blüten entstehen aus der Fantasie. Durch das Ausmalen und Weitermalen entstehen die Ideen und plötzlich ist da vielleicht auch die Initialzündung für ein eigenes Bild.

Und da ich persönlich diese Mischung aus beidem sehr gerne mag, hab ich für dich (bzw. für dein Kind 😉 ) 3 Weitermalbilder gestaltet, die du dir

hier herunterladen kannst.

 

Und jetzt wünsche ich dir und deinem Kinder ganz viel Freude und Spaß beim Ausmalen, Selbstmalen und Weitermalen 🙂

Kunterbunte Grüße

Deine Steffi

Pinterest Bild Weitermalen Bild Freebie

 

Pinterest weitermalen Bild Freebie